Stratosphärenflug der Klasse 10a während der WM-Woche

Stratosphärenflug der Klasse 10a während der WM-Woche

Die Klasse 10a des Evangelischen Firstwald Gymnasiums plant einen Stratosphärenflug. Dabei wird ein Wetterballon, während der WM-Woche in die Stratosphäre geschickt. Der Ballon welcher zwei auf zwei Meter groß ist, wird am Mittwoch den 20. Juni 2018 um 12:45 Uhr auf dem Fußball-Spielfeld in die Höhe gelassen.

Um ein Gelingen dieses Projekts zu erzielen, teilten sich die Schüler unter Aufsicht von Herrn Weigele und Herrn Fendt in verschiedenen Gruppen ein und beschäftigen sich zwei Wochen vor dem Start mit der Planung. Beispielsweise plant die Gruppe „Wetter“ anhand von Wettervorhersagen und Wahrscheinlichkeiten den Flug. Die Gruppe „Medien“ begleitet anhand einer Fotostory das gesamte Projekt.

Der Wetterballon soll mit Hilfe von Helium bis zu 33.000 Meter hoch fliegen. Anhand von verschiedenen Messgeräten, welche sich in dem Ballon befinden, werden Temperatur, Geschwindigkeit und Flughöhe gemessen. Diese Daten werden anschließend von der jeweiligen Gruppe ausgewertet. Mit einer Kamera, die sich ebenfalls in dem Ballon befindet, werden die verschiedenen Eindrücke des ca. zwei Stundem dauernden Flugs festgehalten. Um den Stratosphärenflug auswerten zu können wird ein GPS-Tracker mit in den Ballon getan, um diesen nach seiner Landung wieder finden zu können.

Dieser spannende Versuch dient nicht nur dem Ausbau der Planfähigkeiten der Schüler, sondern ebenso der Aufbesserung der Note in dem jeweiligen Fach. Das Fach wird anhand des Themas, welches die Gruppen bearbeiten festgelegt, zur Auswahl stehen Physik, Chemie und Biologie.

Diese Stratosphärenflug wird von dem Freundeskreis mitfinanziert, wofür wir sehr dankbar sind.

 

Maria Schmidt, Eva Klinz, Maria Eisenhauer